Sicher und Geborgen

Sicher und geborgen


mit Huber-Fensterbau

Sicherheit für die ganze Familie

Huber-Fensterbau - Pantner der Initiative K-EINBRUCH

Einbruchstatistik

Informieren Sie sich online auf http://www.k-einbruch.de und schützen Sie so Ihr Zuhause!

Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der (versuchten) Einbrüche weiter gestiegen: Alle vier Minuten versuchen Einbrecher ihr Glück in Wohnungen und Häusern. Die Initiative K-EINBRUCH gibt praktische Tipps für das tägliche Verhalten, zeigt mit Hilfe des „Interaktiven Hauses“ potentielle Schwachstellen auf und gibt Auskunft über technische oder bauliche Sicherheitsmaßnahmen.  

Geben Sie den Einbrechern keine Chance! Setzten Sie deshalb bei Ihrer Auswahl auf  hochwertige Fenster- aber auch Haustürentechnik von Huber-Fensterbau. So haben Sie von Anfang an immer ein gutes Gefühl in Ihrem Zuhause und können auch beruhigt verreisen.

Sicherheit für Ihre Fenster

Hoppe Secustic abschließbar
Schließplatte
Pilzkopfverriegelung

Standardmäßig sind alle Fenster  mit der Grundsicherheit ausgestattet und verfügen über eine Fehlbdienungssperre. Die Fenstergriffe "Hoppe Secustic" beinhalten einen Sperrmechanismus für integrierte Sicherheit. Dieser verhindert ein unbefugtes Verschieben des Fenstergriffes von außen.

Auf Wunsch erhalten Sie zusätzlich z. B.

  • Abschließbare Fenstergriffe
  • zusätzliche Pilzkopfverriegelungen
  • Drehsperre für Fensterflügeleinbruchhemmendes Glas
  • Verschlussüberwachung für Alarmanlagen

Sicherheit für Ihre Haustüre

Sperrbügel
Automatik-Schloss

Zur Grundausstattung einer Haustüre von Huber-Fensterbau gehört ein dreidimensional verstellbares Haustürband mit wartungsfreier Gleitlagertechnik. Als Türverschluss werden  2 Massivriegel und ein Profilzylinder mit Gefahrenfunktion eingesetzt, die Ihre Haustüre wirkungsvoll sichern.

  • 4-fach-Verriegelungen, z. B. als Automatikschloss
  • Bandseitensicherung
  • Sperrbügel - gesicherte Spaltöffnung
  • Zylinder mit Sicherungskarte
  • Sicherheitsverglasung

Gegen Einbruchsversuche sind Sie bestens gerüstet

Je nach Bedarf wählen Sie zwischen den verschiedenen Einbruchschutz-Widerstandsklassen nach DIN EN 1627, die sich im Beschlag und im einbruchhemmenden Glas wiederspiegeln:

Grundsicherheit

Die sogenannte Basis- oder Grundsicherheit beinhaltet punktuell einen Pilzschließzapfen, um das Aushebeln des Flügels zu erschweren

Widerstandsklasse RC1 N

Für Wohnbereiche mit hohem Einbruchsrisiko und Geschäftsräumen: Gegen einfache Hebelwerkzeuge wie Z.B. Schraubendreher und Keile. Diese Sicherheitsstufe wird als Mindestausstattung von der Kriminalpolizei empfohlen

Widerstandsklasse RC2 und RC2N

Für Wohnbereiche wie Erdgeschoss und leicht erreichbare Balkone: Gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie z.B. Gegentreten, Gegenspringen und Schulterwurf. Ein Schutz gegen einfache Hebelwerkzeuge  und Verbundsicherheitsglas sind integriert